Produkt-Schulung

Baby Sensor 100+

Baby Sensor 100+

Rechtzeitig Handeln für die Gesundheit Ihres Kindes

In den ersten Jahren entwickelt sich der Körper Ihres Babys besonders schnell und daher kann das Vorhandensein von einer undiagnostizierten und deshalb unbehandelten genetischen Krankheit schwere Konsequenzen für die Gesundheit Ihres Kindes haben. Mit Baby Sensor 100+ sorgen Sie vor!

Viele Menschen sind Träger von genetischen Krankheiten, die bei ihnen selbst keine Symptome auslösen, die aber in ihren Kindern auftreten können. Nun gibt es den Baby Sensor 100+, welcher Ihr Kleinkind auf mehr als 100 genetische Erkrankungen testet und es Ihnen ggf. ermöglicht, eine rechtzeitige Behandlung einzuleiten. Schwere Folgen wie körperliche und geistige Behinderungen können so in vielen Fällen verhindert werden. Die Anzeichen der betreffenden Erkrankungen werden anhand von anormalen Stoffwechselprodukten im Urin nachgewiesen.

Dieser Test konzentriert sich auf Erkrankungen, die im sehr jungen Alter von 0-5 Jahren auftreten. Die anderen Genanalysen in unserem Sortiment, welche sich auf Krankheiten die im Erwachsenenalter auftreten konzentrieren, werden durch diesen Test nicht abgedeckt.

Baby Sensor 100+ ist einer der umfangreichsten und genauesten Neugeborenen-Tests, die derzeit erhältlich sind.

Für wen ist der Baby Sensor 100+ geeignet?

  • für jedes Baby ab 48 Std. nach der Geburt
  • je früher, desto besser
  • ab 5 Jahren nur noch beschränkter Nutzen für Vorsorge

Häufigkeit der analysierten Erkrankungen

Viele dieser Erkrankungen sind relativ selten und es ist unwahrscheinlich, dass ein Kind an dieser einen Erkrankung erkranken wird. Dadurch, dass wir jedoch über 110 Krankheiten testen, ist die gesammelte Häufigkeit der Erkrankungen (und des sofortigen Handlungsbedarfs) durchaus relevant. Berücksichtig man die Schätzungen aus öffentlichen Quellen und die eigene Erfahrung an mehreren hundert tausend Proben, ergibt sich eine Wahrscheinlichkeit von 0,53%, dass ein Neugeborenes an einer der Krankheiten erkranken wird. Das ist ein Kind von 189, das sofortige Diagnose und Behandlung braucht um schlimme Konsequenzen zu verhindern.


Übersicht (zum Vergrößern bitte klicken):

Der Nutzen

  • Diagnose von mehr als 100 angeborenen Stoffwechselkrankheiten
  • rechtzeitige Präventions- oder Behandlungsmöglichkeiten für die Erkrankung
  • potentielle Vermeidung von verlangsamter Entwicklung und/oder Behinderung
  • Analyse von zirka 250 Stoffwechselprodukten im Urin
  • Analyse mit der nächsten Generation der Neugeborenenscreening-Technologie (GC/MS)
  • ein umfangreicher Analysebericht
  • ggf. wissenschaftliche und medizinische Unterstützung für den behandelnden Kinderarzt

Ablauf und Abnahmetechnik

Die Anzeichen der betreffenden Erkrankungen werden anhand von anormalen Stoffwechselprodukten im Urin nachgewiesen. Die Urinprobe kann ganz einfach über ein Filterpapier entnommen und anschließend per Post an unser Labor gesandt werden. Die Probe wird in unserem Labor durch Gaschromatographie und Massenspektrometrie ausgewertet. Bei diesem Verfahren werden jegliche Anomalitäten in der Zusammensetzung des Urins erkannt, welche Aussagen über das Vorliegen einer angeborenen genetischen Krankheit erlauben können. Werden diese Krankheiten früh genug erkannt, lassen sich ärztliche Therapien beginnen und somit die Entwicklung und der Verlauf der Krankheit oft verhindern oder deutlich verbessern.